zur Startseite von advounion e.V. Überregionale Gemeinschaft von Korrespondenzanwälten e.V.
StartseiteKontaktImpressum

Nachlese + Video zur Tagung 2013 in München

 

Anreiseabend. Pünktlich um 19.30 Uhr rollt das Original-Holzfass der Augustiner-Brauerei an. Nach drei kräftigen Schlägen war das Fass "ozapft" und viele alte und neue Gesichter aus dem In- und Ausland hatten bei Freibier und deftigen bayerischen Schmankerln jede Menge auszutauschen.
An den beiden nächsten Tagen gab es Fortbildung auf höchstem Niveau. In einer gemeinsamen Veranstaltung der advounion und der advoakademie zelebrierten RiBGH Wellner, RiOLG Düsseldorf Ernst, RA Prof. Dr. Hess Schadensersatzrecht, wie man es selten erlebt, während der bundesweit renommierte Arbeitsrechtsspezialist RA Geißler die Teilnehmer im Vorfeld der nächstes Jahr bevorstehenden Betriebsratswahlen in die praktischen Feinheiten des Betriebsverfassungsrechts in ausgesprochen spannender Art und Weise einwies. "Ich hätte mir nie vorstellen können, dass man Betriebsverfassungsrecht so praxisbezogen und spannend vermitteln kann, dass selbst das sonst übliche Mittagsloch keine Chance hatte", war der Kommentar vieler Teilnehmer. Man kann sich kaum vorstellen, dass Mietrecht und schon gar nicht WEG, jemanden fesseln kann, bis auf zwei Referenten, die können das: VRi Fleindl, dessen Kammer ausschließlich Berufungssachen im Mietrecht verhandelt, sowie der ausschließlich beim Wohnungseigentums-Gericht tätige Richter Christian Stadt. In ganz besonderem Maß haben die Teilnehmer von den Erfahrungen des Familienrechtspraktikers RA Dr. Roßmann profitiert. Es gab niemanden, der nicht irgendwelche neuen Tipps in der familienrechtlichen Prozesstaktik mitgenommen hätte. Auch im Familienvermögensrecht waren sich alle Teilnehmer einig: "Den hätten wir gerne wieder".
Während sich unsere Begleiter an beiden Tagen bei Stadtführungen und einer Stadtrundfahrt in München, zum Starnberger See, zum Ammersee sowie zum Kloster Andechs vergnügten, ging es am Samstagnachmittag, nach getaner Arbeit, geschlossen in die Allianz Arena, für die uns die Kollegen Geiger aus Freiburg und Hanisch aus Sonthofen die besten Platzkarten im Freiburger Fanblock besorgt hatten. In der dadurch restlos ausverkauften Allianz-Arena und mit den Freiburger "Ultras" im Rücken hatten wir die deutlich bessere Stimmung, als in der Bayern-Kurve und ein unvergessliches Erlebnis.
Nach Freibier und Fußball steht nächstes Jahr in Weimar wieder Kultur im Vordergrund. Wir freuen uns, Sie am 01. Mai 2014 in Weimar begrüßen zu dürfen.